Milan Expo 2015 sagt “Si” zu AV Stumpfl

Milan Expo 2015 says “Si” to AV Stumpfl

Mehr als 80 solid-state FHD Medienplayer und 10 Wings Engine Medienserver waren in sieben verschiedenen Pavillons auf der Milan EXPO 2015 im Einsatz.

Hervorgehoben werden muss hier die Arbeit von Leading Technologies SRL, die in Zusammenarbeit mit mehreren Hauptlieferanten den Palazzo Italia (Italien) und die Iran Pavillons mit AV Stumpfl Wings Engine Install und FHD Medienplayern als Kerntechnologie auf der Milan EXPO 2015 ausgerüstet, programmiert und gestaltet haben.

Marco Porro, Geschäftsführer bei Leading Technologies SRL erklärt die Geschichte: „Alle AV Stumpfl Produkte sind einfach zu installieren und haben sehr leistungsstarke Verarbeitungs- und Show Control Ressourcen, was sie zur verlässlichsten und funktionstüchtigsten Technologie am Markt macht.“

“Mit dem Talent von Leading Technologies SRL und ihren Partnerfirmen wird unsere Multimedia- und Steuerungstechnologie in einem Setting verwendet, das Geschichten so erzählt, dass sie förmlich ins Auge springen und Gefühle wecken in einem Ausmaß, wie es die Welt zuvor nicht gesehen hat!“, ist AVStumpfl Geschäftsführer Tobias Stumpfl begeistert.

‘Palazzo Italia’ im Italien Pavillion

Der ‚Palazzo Italia‘, befindlich im Italienpavillion in Rho Fiera Milano Bezirk, ist einer der wenigen Pavillions der nach dem Ende der Expo bestehen bleiben wird. AV Stumpfl Technologie wird auf vier Ebenen verwendet, die die vier allgegenwärtigen Elemente der italienischen Kultur wiederspiegeln: Schönheit, Wissen, Macht und Zukunft. Besucher beginnen ihre Reise im Erdgeschoß bei Newstand wo sie umfangen werden von Italiens größten Obst- und Gemüsemärkten. AV Stumpfl FHD Medienplayer sind hier im Einsatz um Videocontent auf einerm 3x3m LED Videowallwürfel darzustellen.

Der  erste Stock ist den Perspektiven von 21 einflussreichen Italienern gewidmet. Ein Videoplayback auf einen aus Holz geschnitzten Hintergrund und holzgschnitzte Figuren wird von drei Wings Engine Install Medienservern in Zusammenschluss mit 12 Großformatprojektoren realisiert, und diese zum Leben erweckt werden. „Wings Engine Install hat es uns ermöglicht, den Content für jede Oberfläche mit der automatischen Kameraeinmessungsfunktion von Avio zu mappen und vorzuprogrammieren. Dieses System ist so programmiert, dass es auf den Ton reagiert und die die Figuren dann zum Leben erweckt“, erklärt Porro.

Der zweite Stock führt die Besucher durch Chaos und Umweltkatastrophen. 21 AV Stumpfl FHD Player loopen Content auf 21 LCD Bildschirmen, der aus einer Kombination an Archivaufnahmen besteht.

Das wahrscheinliche Highlight im Italien Pavillion ist das Kaleidoskop, bestehend aus riesigen LED Bildschirmen, die an den Fußböden und Decken wiedergespiegelt werden. „Drei Wings Engine Install Medienserver verarbeiten den Content bestehend aus Landschaftspanoramen, Monumenten, Kunst und Architektur mit begleitendem Soundtrack. Das Kaleidoskop gibt den Besuchern das Gefühl, sich in einer surrealen Welt voller wunderbarer architektonischer Meisterleistungen zu verlieren, musikalisch begleitet mit dem von uns entwickelten Audiosystems“, fügt Porro noch hinzu.

Ebenfalls im dritten Stock, beim Erdbeben Assisi, wird das Publikum mit den persönlichen Darstellungen der Zerstörung, die das Erdbeben hinterlassen hat, das auch die berühmte Basilika zerstörte, konfrontiert. Ein AV Stumpfl FHD Medienplayer arbeitet im Hintergrund und loopt den Video- und Audiocontent auf einem LCD Bildschirm. 

Mediterraneo Senza Italia verwendet 8 FHD Medienplayer, um einen Content auf einem LCD Bildschirm darzustellen, in dem vier berühmte Architekten eine Geschichte über Kunst und Architektur erzählen.

Bei Card Milan verarbeiten zwei AV Stumpfl Wings Engine Install Content, der auf einer gekrümmten Leinwand projiziert wird.

Zusätzliche FHD Player sind im ganzen Gebäude für Signage und Videobildschirme im Einsatz.

Ost trifft West in der 42-Meter Panoramaprojektion im Iran Pavillion

Im Iran Pavillion sind zwei AV Stumpfl Medienserver im Einsatz, um Videocontent für eine statische 42m breite gekrümmte LED Bildwand zu verarbeiten, die der gekrümmten Architektur des Pavillions angepasst ist.

Der Boden im Iran Pavillion verfügt über 2 m² eingebauter Boden LEDs, die einen fließenden Fluss darstellt, der aus dem Boden auftaucht und wieder verschwindet. Außerdem erzählen 140 m² Videooberfläche die vergangene und die aktuelle Geschichte  von Kulinarik, Landwirtschaft und Kulturgeschichte der Iraner.

“Der visuelle Eindruck dieser unglaublichen Bildschirme erzeugt Emotionen und Athmosphäre. Bilder werden von traditioneller Musik und Lichtern an den Wändne begleitet, die wiederum in Spiegeln reflektiert werden,“ fügt Porro hinzu.

Realisiert von: Leading Technologies srl