Aufbau

Flexibel. Sicher. Robust.

Eine Fullwhite Projektionswand aufzubauen folgt immer dem gleichen Schema und ist simpel und logisch.

Aufbauhilfe

Die anklappbaren Aufbauhilfen halten den Fullwhite®-Rahmen mit der Frontseite nach oben in Position über dem Boden. Damit ist es möglich, die Folie von oben auf den Rahmen zu spannen und auf der Rahmenrückseite zu fixieren.




Aufstellhilfe

Nachdem die Folie am Rahmen befestigt wurde und die Fullwhite® Projektionswand aufgerichtet werden soll, halten Aufstellhilfen die sensiblen Kanten der Projektionswand vom Boden und damit verbunden vor potentieller Beschädigung fern.


Rahmenmontage mit Aufbauhilfe

Unterlagsfolie

Bevor Sie mit der Rahmenmontage beginnen, muss der Untergrund komplett gereinigt und die mitgelieferte Schutzfolie ausgebreitet werden!

Die Schutzfolie verhindert eine Verschmutzung und Beschädigungen der Projektionsfolie.



RAHMENMONTAGE

Die Montage der Aufbauhilfe (optional erhältlich) entnehmen Sie der Anleitung auf Seite 13. ! HINWEIS ! Nach erfolgtem Aufbau können die Aufbauhilfen angeklappt am Rahmen verbleiben.

Alle im Lieferumfang enthaltenen Teile der Rahmenbildwand sind durch Etiketten gekennzeichnet. Beim Aufbau beginnen Sie mit dem Grundrahmen. Die Eckteile 1 bis 4 laut Beschriftung auf den Boden auflegen. Danach trennen Sie die Rahmenelemente nach ihrer Beschriftung „Horizontal“ und „Vertikal“ und halbieren Sie die Anzahl für je eine Rahmenseite.  Die verbundenen, oberen und unteren, horizontalen Rahmenelemente an jedem Ende mit einem Eckelement zusammenstecken, festklemmen und mit der zentralen Schraube sichern. Danach die Vertikalelemente einsetzen, festklemmen und ebenso sichern.

Speziell für so genannte „fliegende“ Anwendungen muss die Profilverbindung mit der integrierten Sicherungsschraube gesichert werden, um internationalen Sicherheitsvorschriften zu entsprechen.


Mittelstütze

1-2 Die Mittelstütze entsprechend der Beschriftung zusammenstecken und die Verbindung mit den beiden Flügelmuttern festklemmen.

3 Die Einschwenkmuttern am Ober- und Unterteil der Mittelstütze abnehmen und in die Nut am Rahmenprofil einsetzen. (Das Einsetzen der Einschwenkmutter entnehmen Sie der Anleitung auf Seite 13.

4-5 Die Mittelstütze  auflegen und oben und unten mit den beiden Kreuzschlitz-Schrauben sichern. Schraubendreher nicht im Lieferumfang enthalten.


Folienbefestigung

1-2 Die anklappbaren Aufbauhilfen halten den Fullwhite®-Rahmen mit der Frontseite nach oben in Position über dem Boden. Damit ist es möglich, die Folie von oben auf den Rahmen zu spannen und auf der Rahmenrückseite zu fixieren.

3-4 Die Folie muss nun entsprechend dem Foto flächig auf dem Rahmen auflegt werden. Die Folie sollte mit der Etikette „OBEN-TOP“ zum Rahmenoberteil ausgerichtet werden.

Diesen Schritt unbedingt mit mehreren Personen durchführen um Beschädigungen der Folie zu vermeiden!




5-6 Befestigen Sie die Projektionsfolie indem Sie bei einer Ecke je einen vertikalen und horizontalen Folienhaken in den Eckenclips einhängen. Wiederholen Sie diesen Schritt entsprechend der Reihenfolge in Abbildung 7.

Nachfolgend einfach umlaufend alle restlichen Haken über die Profilkante ziehen und die Haken in der Profilnut einhängen.


Einschwenkmutter

Einbau einer Einschwenkmutter M8 mit Federzunge
(Abweichend zur Abbildung ist die Einschwenkmutter M8 für die Aufbauhilfe mit einem gefederten Kugelkopf ausgestattet)




Die Installation der Projektionsfolie insbesondere bei großen FULLWHITE erfolgt mit Aufbauhilfen. Mit diesen Aufbauhilfen schwebt der Rahmen ca. 12 cm über dem Boden und durch den gewonnenen Bodenabstand kann die Projektionsfolie einfach um den Rahmen gespannt und in der unten liegenden Nut eingehakt werden.

Ein Auflegen der Projektionsfolie auf den Boden und ein Auflegen des Rahmens auf die Projektionsfolie ist damit nicht mehr notwendig.

! HINWEIS ! Nach erfolgtem Aufbau können die Aufbauhilfen angeklappt am Rahmen verbleiben.

Die Aufbauhilfen werden jeweils an den vier Ecken angebracht und die verbleibenden Aufbauhilfen werden (bei größeren Fullwhite) regelmäßig über die Horizontale und Vertikale verteilt. Setzen Sie dazu die mitgelieferte Einschwenkmutter mit Kugelkopf in die Rahmennut ein und befestigen Sie die Aufbauhilfe an den Ecken entsprechend der Abbildung, sodass die Bohrung an der Aufbauhilfe mit der Klemmschraube 2 fluchtet.